Wir lesen!- Das Leseprojekt der Jahrgänge 5 und 6 geht weiter!

Wir lesen!- Das Leseprojekt der Jahrgänge 5 und 6 geht weiter!

K800 Foto Leseprolekt bildrechte frei
„Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste“ – Heinrich Heine

„ Lesen ist alt, aber es ist immer eine Kunst gewesen, ein Können, das jeder einzelne Kopf, zumeist mit Hilfestellung von anderen Personen, mühsam hat erwerben müssen. Menschen, die sich mit dem Lesen beschäftigten, fielen einst den anderen so ins Auge, wie wir heute etwa einen Stelzenläufer betrachten, der quer durch die Stadt stakt und den Lauf der Dinge, sprich den fließenden Verkehr, behindert.“


So hat der Volkskundler Rudolf Schenda seine „Geschichte des Lesens“ eingeleitet und damit darauf aufmerksam gemacht, dass Lesefähigkeit auch und gerade in früheren Jahrhunderten längst nicht bei allen Menschen vorhanden war. Aktuelle Studien wie PISA, IGLU und DESI zeigen uns, dass Lesekompetenz nach wie vor keineswegs selbstverständlich ist. (Vorwort zu Lesen. Das Training , Friedrich Verlag)
Wenn Kinder bereits früh den Zugang zu Schrift und Büchern in der Familie finden können, ihnen Geschichten erzählt und vorgelesen wurden und über die Inhalte auch regelmäßig gesprochen wurde, ist dies die beste Grundvoraussetzung für eine weitere Leseentwicklung.
Die Schule versucht den Schülerinnen und Schülern mit unterschiedlichen Schrift, Buch und Medienerfahrung gerecht zu werden.
Ein Baustein die Lesekompetenz und Leselust  zu fördern, startet pünktlich zu den kalten Herbst und Wintermonaten. Von den Herbstferien bis zu den Osterferien machen es sich alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 und 6 in der Unterrichtszeit gemütlich und lesen täglich 15 Minuten ein selbst gewähltes Buch.
Die Bücher können in der Schülerbibliothek ausgeliehen werden oder auch von Zuhause mitgebracht werden. Sie bleiben während der Lesephase in der Schule in einer Bücherkiste im Klassenraum. Nach den ersten Leseerfolgen können sich die Schülerinnen und Schüler Bücher in der Arbeitsstunde empfehlen  und eine kleine Tauschbörse veranstalten.
Zu Hause sind die Schülerinnen und Schüler angehalten weitere 15 Minuten ein anderes, frei gewähltes Buch zu lesen. Hierbei bedarf es natürlich der Unterstützung der Eltern, die mit ihren Kinder eventuell gemeinsam lesen und oder sich von dem Buch erzählen lassen.
Allen Lehrerinnen und Lehrern, Schülerinnen und Schülern viel Freude beim Lesen!

Impressionen

  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow

aktuelle Termine:

Video

Sponsoren

freshbank.gif

 espadu

K800 FitdurchdieSchule logo